Aktionen 2009 des Püttlinger Bündnisses für Familie

Mai 2009
Dritte Teilnahme am bundesweiten Aktionstag für Familien mit zwei Projekten
Hörfunkbeitrag beim SR: „Ist doch Ehrensache“ – Wie Menschen sich für die Gesellschaft engagieren

Vom 10. bis 16. Mai 2009 veranstaltete die ARD im Kontext des bundesweiten Familienaktionstages u.a. eine Themenwochen in Sachen „Bürgerschaftliches Engagement“.

Unter dem Motto „Ist doch Ehrensache! – Wie Menschen sich für die Gesellschaft engagieren“ wurden zahlreiche Möglichkeiten gemeinnütziger Aktivitäten vorgestellt. Das Bündnis präsentierte hier in einem Hörfunkbeitrag den Püttlinger Seniorenbesuchsdienst „Peter & Paul“.

Während eines Interviews, indem „Peter“ über die Ziele des ehrenamtlichen Engagements berichtete kam auch eine allein lebende Püttlinger Seniorin zu Wort. Diese erzählte mit Freude über die wunderbare Bereicherung eines solchen Angebotes in ihrem Leben.

Die Besuche und regelmäßigen Gespräche werden von vielen Püttlinger Seniorinnen und Senioren sehr gerne angenommen.

Mai 2009
Zeit für Familie – Bündnis bietet wieder ein breit gefächertes Angebot für Familien am Familienaktionstag

Im Rahmen der vom Bundesfamilienministerin ins Leben gerufenen, bundesweiten Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ hatte das Püttlinger Bündnis am 16. Mai zu einem Aktionstag unter dem Motto „Zeit für Familie“ rund um das Püttlinger Schlösschen eingeladen.

Neben den Präsentationen zahlreicher BündniskooperationspartnerInnen an Infoständen bot das Bündnis diesmal für Eltern zahlreiche Fachvorträge in Sachen Erziehung, Pubertät, Schulkonflikte und Gesundheit. Die Kinder hatten Spaß bei Aktionen wie dem Musikworkshop, dem Kreativkurs oder der Vorleseinsel. Aber auch die große Hüpfburg, das Luftballonmodellieren mit einem Clown sowie das Kinderschminken ließen die Kinderherzen höher schlagen. Unter den zahlreichen Gästen aus den Bereichen Bildung, Soziales, Wirtschaft und Politik konnte das Bündnis neben Bürgermeister Martin Speicher auch die saarländische Familienministerin Annegret Kramp-Karrenbauer willkommen heißen.

Auf lebendige, vielfältigste Art und Weise wurde an diesem Tag deutlich, wie ein Bündnisverbund – mittlerweile bestehend aus 30 BündnispartnerInnen – den Einsatz für mehr Familienfreundlichkeit gesellschaftlich implementieren kann.

Juni 2009
Bündniserweiterung durch Aufnahme neuer Bündnispartner/Innen

Die Soziale Initiative Püttlingen (SIP) unter Vorsitz von Bürgermeister Martin Speicher sowie das Püttlinger Unternehmen Elektro Erwin Müller werden als neue BündnispartnerInnen herzlich begrüßt.

Juli 2009
Baumspende zwecks Schulhofgestaltung

Den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Viktoria spendet das Bündnis zur Gestaltung des Schulhofes eine Esskastanie und setzt somit ein Signal in Sachen Umwelterziehung.

August 2009
Das Bündnis geht zum zweiten Mal ans Netz

Im Jahre 2007 richtete das Bündnis in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf die Online-Kinderbetreuungsbörse ein. Im August 2009 entsteht unter www.puettlinger-buendnis-fuer-familie.de ein weiterer Internetauftritt, der u.a. auch auf die BündnispartnerInnen verweist.

August 2009
Bündnis setzt gesundheitspräventive Signale bei Erstklässlern
Gesundes Frühstück für SchulanfängerInnen

Passend zum Schulstart setzt das Püttlinger Bündnis für Familie ein Zeichen in Sachen „Gesunder Ernährung. Es überreicht an 150 Erstklässler Brotboxen gefüllt mit gesunder Kost.

September 2009
Unternehmerzentrum wird 31. Bündnispartner

In einem kleinen Festakt überreicht das Bündnis dem Unternehmerzentrum (UZP) als 31tem Bündnispartner die Bündnisdeklaration. Die Aufnahme ins Bündnis erfolgte nach der Beteiligung des UZP an der Frühstücksboxenaktion.

Dezember 2009
Weihnachtsbacken mit dem Bündnis

Am 10.12. lud das Püttlinger Bündnis für Familie im Rahmen des städtischen Weihnachtsprogramms in der Zeit zwischen 16.00 und 18:00 Uhr alle Kinder wieder zum Weckmannbacken ein.

Unser Bündnispartner KIZ (Köllertaler Integrationsstelle für Zugewanderte) bot dazu die Möglichkeit, wunderschöne Weihnachtsbasteleien herzustellen.

Betreuungsdatenbank

Beratung und Hilfe

Der Familienhelfer: Ratgeber für Familien im Saarland



Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden unter: www.saarland.de

Frühe Hilfen im Saarland

Das Landesprogramm bietet Eltern im gesamten ersten Lebensjahr des Kindes und bei Bedarf darüber hinaus Unterstützung durch verschiedene Angebote.

Weitere Informationen finden Sie unter www.saarland.de.